Barrierefreiheit Bewertungs-Tools

[ Dies ist eine Übersetzung des englischsprachigen Artikels „Accessibility Evaluation Tools – An Overview„. Copyright © by www.Webaim.org ]

Einleitung

Viele Web-Designer, Entwickler und Gutachter arbeiten mit Barrierefreiheit-Tools im Internet. Alle Barrierefreiheit-Tools führen automatische Prüfungen nach Barrierefreiheit-Punkten durch. Und in der Regel haben alle davon weitere Funktionen wobei jedes Tool verschiedene Zielgruppen anspricht. In diesem Artikel werden die Haupttypen oder Klassifizierungen von Barrierefreiheit-Tools diskutiert, um den Web-Designern, Entwicklern und Gutachtern dabei zu helfen ein geeignetes Tool für die eigenen Bedürfnisse zu finden.

Barrierefreiheit im Web benötigt jedoch mehr als nur Barrierefreiheit-Tools; sie benötigt vor allem ein menschliches Urteil. Es ist wichtig daran zu denken, dass Barrierefreiheit-Tools die Barrierefreiheit nur teilweise durch Automatisierung testen können. Der Schlüssel zum Erfolg liegt eher darin die Barrierefreiheit Standards im Internet zu verstehen und nicht darin sich auf ein Tool zu verlassen, welches bestimmen kann ob eine Webseite barrierefrei ist oder nicht.

Wichtig

Kein automatisches Bewertungs-Tool kann dir sagen ob deine Webseite barrierefrei ist. Menschliche Tests sind immer notwendig, weil Barrierefreiheit über die menschliche Erfahrung gemessen wird.

Klassifizierung der Barrierefreiheit Bewertungs-Tools

Ein Staubwedel und ein Vorschlaghammer Es gibt zahlreiche verschiedene Tools, mit denen man bestimmen kann ob Web-Inhalte barrierefrei sind oder nicht. In diesem Abschnitt geht es darum welche Klassifizierungen und Nutzungsarten die verschiedenen Bewertungs-Tools haben und darum was Web-Designer, Entwickler und Gutachter über diese Klassifizierungen wissen sollten.

Verwendung von Standard und Richtlinien

Eine Möglichkeit die Barrierefreiheit Tools zu verstehen ist es die Standards zu verstehen unter Verwendung welcher das Tools entwickelt wurde. Bei der Entscheidung welches Barrierefreiheit-Tool am besten für dich geeignet ist, ist es wichtig die Standard und Richtlinien zu kennen, die von den verschiedenen Barrierefreiheit Bewertungs-Tools verwendet werden. Es gibt aktuell zwei Standard und Richtlinien die allgemein am meisten verwendet werden – die Web Content Accessibility Guidelines 2.0 (WCAG 2.0) und die Section 508 des US Rehabilitation Act.

WCAG 2.0

Die WCAG 2.0 bestehen aus drei Prioritätsstandards, die als Industriestandard fungieren. Das erste Level, Level A, umfasst Elemente auf Webseiten, die für Menschen mit Behinderungen überhaupt zugänglich gemacht werden müssen. Das zweite Level, Level AA, beinhaltet Elemente auf Webseiten, die einer breiteren Gruppe von Nutzern zugänglich gemacht werden müssen. Level AAA beschreibt die Elemente auf Webseiten die ermöglichen würden der größtmöglichen Menge an Menschen mit Behinderungen Zugang zu den Inhalten der Seite zu verschaffen. Für mehr Informationen zu den WCAG 2.0 kannst du die W3C Webseite besuchen.

Section 508

Section 508 des US Rehabilitation Act beschreibt ähnlich die Anforderungen, die gelten müssen, um staatlich geförderte Webseiten für Menschen mit Behinderungen zugänglich zu machen. Diese Standards beschreiben wie die verschiedenen Komponenten der Webseiten gestaltet werden müssen, um die Web-Inhalte barrierefrei zu machen. Unter Section 508 hat die US-Regierung 16 Standards, die verwendet werden, um Barrierefreiheit zu definieren. Für mehr Informationen über die Section 508 kannst du die Section 508 Checklist besuchen.

Kostenlos vs. Kommerziell

Eine sehr wichtige Klassifizierung für Budget-bewusste Web-Designer, Entwickler und Gutachter sind die Kosten. Es gibt zahlreiche exzellente kostenlose Tools da draußen, aber du wirst dich vielleicht dafür entscheiden, dass ein kommerzielles vorhandenes Tool das beste für dich ist, nachdem man die speziellen Bedürfnisse deiner Organisation und die Funktionen die du vielleicht brauchst abwiegt. Wenn diese Entscheidung getroffen wird, wäre es wichtig an folgendes zu denken:

  • Wer wird das Tool benutzen. Das Bewertungs-Tool und die damit verbundenen Kosten wird zum großen Teil von den Barrierefreiheit-Kenntnissen der Person, die das Tool nutzt, abhängen. Kostenlose Tools erfordern oft ein größeres Verständnis und verwenden weniger Zeit für die Schulung des Nutzers.
  • Der Umfang der Seite, die geprüft wird. Menschen, die damit beauftragt werden eine große Webseite zu bearbeiten oder zu erstellen benötigen Barrierefreiheit-Tools die in er Lage sind mehrere Unterseiten selbst zu crawlen und zu untersuchen, damit der Nutzer nicht jede einzelne Unterseite damit prüfen muss. In der Regel sind es die kommerziellen Tools, die diese Funktion beinhalten. Kostenlose Tools sind meistens limitiert, sodass man nur eine Unterseite gleichzeitig damit prüfen kann.
  • Die Informationen, die gesammelt werden müssen. Dies variiert je nach Situation. Einige Entwickler können verpflichtet sein, detaillierte Berichte über den Zugriff auf viele verschiedene Arten von Web-Dokumenten zu erstellen. Kommerzielle Tools bieten oft mehr detaillierte und spezielle Berichte an.

Plattform

Eine andere wichtige Klassifizierung der Barrierefreiheit Tools hängt davon ab wo diese Tools eingesetzt werden müssen. Manche Tools sind in Webseiten enthalten, wo sie in der Lage sind Web-Inhalte von Webseiten schnell und einfach zu bewerten ohne eine Applikation herunterladen oder zu installieren zu müssen. Eine andere Möglichkeit sind Tools, die als Erweiterung für einen Browser erstellt wurden oder Tools, die als Funktion in einem Web-Editor beinhaltet sind. Schließlich gibt es auch Tools, die als Software auf der Festplatte oder auf dem Server installiert werden müssen.

Online Service

Es gibt viele Tools und vor allem kostenlose, die online verwendet werden. Sie funktionieren, indem man die URL der eigenen Webseite eingibt, einige Bewertungs-Optionen auswählt und anschließend auf den „Go“-Button klickt oder durch eine andere Methode um das Programm zu initialisieren.

Innerhalb des Browsers

Mehrere Barrierefreiheit Tools wurden als Erweiterungen für die beliebteren Internet Browser entwickelt. Nachdem sie heruntergeladen und installiert wurden bieten sie zusätzliche Menü Optionen innerhalb des Browsers an. Einige dieser Erweiterungen erstellen Toolbars, die innerhalb des Browsers sichtbar sind. Alle Barrierefreiheit Erweiterungen bieten eine Vielzahl an nützlichen Funktionen, um die aktuelle Seite, die im Browser angezeigt wird zu bewerten.

Innerhalb eines Web-Editors

Einige der Barrierefreiheit Bewertungs-Tools wurden erstellt, um als Teil eines Web-Editors wie zum Beispiel Macromedia Dreamweaver oder in Content Management Systemen zu funktionieren. Diese Plugins und Erweiterungen ermöglichen es dem Webentwickler seinen Inhalt innerhalb der Umgebung zu prüfen, die er benutzt, um den Inhalt zu erstellen. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die Barrierefreiheit Bewertungs-Schritte durchgeführt werden.

Installation auf der Festplatte

Viele der leistungsstärkeren Barrierefreiheit Bewertungs-Tools erfordern eine Installation auf der Festplatte oder auf dem Server. Diese Tools sind nützlich, wenn mit sehr umfangreichen und komplizierten Webseiten gearbeitet wird. Sie sind in der Lage Webseiten lokal auf dem Computer oder hinter der Firewall des Unternehmens zu prüfen.

Anwendungsbereich

Barrierefreiheit Bewertungs-Tools können auch nach dem Anwendungsbereich oder nach dem was sie prüfen sollen klassifiziert werden. Einige Tools sind einfach und im Anwendungsbereich beschränkt, sodass sie nur eine Unterseite oder nur einige wenige Dinge gleichzeitig prüfen können. Andere Tools sind sehr speziell darin, was genau sie prüfen und werden auf nur ein Element auf der Webseite fokussiert. Dann sind da noch sehr detaillierte Tools, die in der Lage sind umfangreiche und große Seiten zu prüfen und gleichzeitig zahlreiche Fehler zu entdecken.

Eine Unterseite zur gleichen Zeit

Tools, die nur eine Unterseite zur gleichen Zeit prüfen können sind oft die, Barrierefreiheit Bewertungs-Tools, die online und als Teil von Browsern angeboten werden. Ihre Funktionalität ist darauf beschränkt nur den Inhalt einer URL gleichzeitig zu prüfen, aber sie können oft sehr detaillierte Berichte über die Barrierefreiheit einer Seite zu erstellen.

Bestimmte Elemente

Viele Barrierefreiheit Tools sind auf nur ein Element einer Webseite fokussiert. Sie können aufzeigen wie eine Webseite für Menschen aussieht, die blind oder sehbehindert sind. Einige Tools zeigen den Webseiten-Inhalt aus der Perspektive von einem Farbenblinden. Diesen beschränkten Anwendungsbereich findet man meistens in Tools, die online oder als Teil eines Browsers angeboten werden.

Gesamte Webseite

Barrierefreiheit Bewertungs-Tools die eine Installation einer Software erfordern, sind oft in der Lage gesamte Webseiten zu prüfen und eine Vielzahl von Fehlern auszuwerten. Diese Tools sind für Unternehmen mit einer hohen Anzahl an Web-Entwicklungs-Personal und für speziellere Bedürfnisse gedacht. Die Funktionen kommen meistens in kommerziellen Software-Tools vor.

Nur Bewertung vs. Bewertung und Ausbesserung

Eine weitere wichtige Klassifizierung von Barrierefreiheit Bewertungs-Tools umfasst die Möglichkeit einer Ausbesserung der Barrierefreiheit innerhalb dieser Tools. Viele Tools können nur eine Bewertung liefern aber manche Tools sind in der Lage eine Bewertung und/oder eine Anleitung zu liefern, wie die Fehler ausgebessert werden können. Diese Charakteristik findet sich vor allem bei kommerziellen Tools. Oft erfordert diese Funktion mehr Zeit für die Schulung der Nutzer und die Anleitung – sowohl für die Bewertung als auch für den Ausbesserungsprozess.

Bericht-Formate

Barrierefreiheit Tools erstellen vielfältige Berichte, die auf den Ergebnissen der analysierten Webseite beruhen. Alle qualitativen Barrierefreiheit Tools sollten eine Webseite nach den beiden offensichtlichen Fehlern (wie zum Beispiel das Fehlen von alternativem Text bei Bildern) untersuchen und die Nutzer von der Notwendigkeit manuelle Kontrollen durchzuführen warnen (z.B. die Eignung des alternativen Textes für das Bild). Dennoch hängen die Barrierefreiheit Bericht-Formate außerdem der normalen Anforderungen an die Tools auch von der Zielgruppen-Vertrautheit mit den Webdesign und Web-Barrierefreiheit-Standards ab. Webdesigner, Entwickler und Gutachter die wissen welches Format am besten zu ihren Bedürfnissen passt, werden auch in der Lage sein ein geeignetes Tool zu wählen.

Text-basiert

Text-basierte Bericht-Formate sind die am meisten verbreiteten Barrierefreiheit Berichte. Diese Berichte listen in der Regel die spezifischen Richtlinien, die bei der Prüfung der Webseite verwendet wurden und Instanzen jedes Barrierefreiheit-Fehlers auf. Einige zeigen auch den Quellcode der Webseite wo der Fehler zu finden ist.

Grafik/Icon-basiert

Dieses Bericht Format benutzt spezielle Icons um die Barrierefreiheit Fehler und manuelle Überprüfungs-Probleme hervorzuheben. Mit Hilfe solcher Berichte werden die Icons in die grafische Oberfläche der Webseite für den Nutzer integriert, sodass sie in der Nähe der gefundenen Probleme angezeigt werden.

EARL Bericht

Ein Evaluation and Reporting Language (EARL) Bericht ist ein maschinell lesbarer Bericht, der nach dem Barrierefreiheit Standard, auf den die Webseite getestet wurde geschrieben ist. Außerdem werden die einzelnen Barrierefreiheit-Punkte sowie das Datum der Prüfung und alle manuellen Kontrollen, die von den Entwicklern durchgeführt werden müssen in dem Bericht hervorgehoben.

Die EARL-Berichte sind der Versuch durch den W3C Barrierefreiheits-Berichte zu standartisieren und den Nutzern dabei zu helfen die Effektivität von Barrierefreiheit-Tools zu vergleichen.

Welches Tool ist das beste?

Je nach deinen Anforderungen können dir die verschiedenen Typen der Klassifizierung der Bewertungs-Tools, das Angebot an Berichtformaten, zusätzliche Funktionen und sonstige Vorteile dabei helfen ein geeignetes Tool zu finden. Welches Tool ist also das richtige für dich? Das kommt ganz alleine auf deine Fähigkeiten und darauf, wie du deine Web-Aufgaben definierst, an.

Es ist oft das Beste mehrere Tools zu nutzen, um die verschiedenen Aspekte der Barrierefreiheit im Internet zu testen und um vielfältiges Feedback und Berichte zu bekommen um sicherzustellen, dass du alle wichtigen Bereiche erfasst. Aber denk daran, dass automatisches Testen allein nicht ausreichend ist. Du wirst ebenfalls manuelle Tests benötigen, um sicherzustellen, dass dein Inhalt barrierefrei ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.